Integrative Atemtherapie / Bewusstseinstherapie

Mit der integrativen Atemtherapie unterstütze ich Menschen in Zeiten der Krise, des inneren Wandels und zur Bewältigung von einschneidenden Erlebnissen.

In unseren Atemsitzungen arbeiten wir gemeinsam an individuellen Herausforderungen, z. B. um innere Blockaden zu durchbrechen, um die eigene, innere Stärke gegen Stressoren des Alltags aufzubauen, mit dem Ziel (selbst)bewusster durchs Leben zu gehen.

Ziele der Atemtherapie:

  • Die eigenen Stärken ausbauen
  • Neue Lebenswege bewusst gestalten
  • Probleme und Krisen respektvoll meistern
  • Handlungsblockaden überwinden
  • Ängste lösen

Mit Hilfe der integrativen Atemtherapie werden Beschwerden auf seelischer und körperlicher Ebene geheilt. Wenn wir es uns erlauben, uns auf die bewusste Atmung einzulassen, lösen wir Verspannungen und Blockaden auf allen Ebenen.

Anwendungsgebiete:

  • Burnout-Syndrom
  • Stress, Angst, Anspannung
  • Belastende Schwangerschaft, traumatische Geburt
  • Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Schlaflosigkeit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Depressive Verstimmungen
  • Muskuläre Probleme, „Rücken“
  • Atembeschwerden (z. B. Asthma)
  • Chronische Schmerzen, Tinnitus
  • Unerfüllter Kinderwunsch

Besonders am Herzen liegen mir die Begleitung von schwierigen Schwangerschaften und die Aufarbeitung von traumatisch erlebten Geburten. Da ich selber auch als Hebamme arbeite (angestellt im Bethlehem Krankenhaus Stolberg) und als freiberufliche Hebamme in der Vor- und Nachsorge tätig bin, kann ich hier die täglichen Erfahrungen aus der Praxis und unterschiedliche Perspektiven mit einbringen.

Nicht nur für die Schwangere, die Mutter oder den Vater, ist es wichtig, Erlebtes zu verarbeiten und zu integrieren. Mit der integrativen Atemtherapie unterstütze ich z. B. auch Krankenhauspersonal (Hebammen, Ärztinnen, Ärzte, Krankenschwestern) bei der Bewältigung ihrer beruflichen Herausforderungen und Erfahrungen.

Egal, mit welcher Intention man in eine Atemsitzung geht, man lernt sich jedes Mal ein bisschen besser kennen, und mit der Zeit lernt man alle Seiten an sich kennen. Die Seiten, die wir gerne verdrängen, die man nicht gern zeigt und die einem auch manchmal nicht bewusst sind – die verschiedenen Anteile, die in uns leben wie auch unsere Werte und Überzeugungen.

Besonders wenn wir in unserem Prozess an Widerstände stoßen, uns unglücklich mit uns fühlen und es sich an allen Ecken und Enden sperrig anfühlt, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man etwas Wichtiges über sich erfahren kann. Und oft ist es schmerzhaft, Gefühle wieder neu zu fühlen, die sehr verletzt haben, weil wir sie aus Schutz ganz weit in unser Unterbewusstsein „versteckt“ haben. Aber man lernt sie zu fühlen, sie zu sehen, sie anzuerkennen. Und der entscheidende Aspekt ist das Anerkennen und dann auch das Integrieren, so dass sie sich einfügen können in unsere Gefühlswelt und diese positiv ergänzen.

Indem wir schmerzhafte Gefühle nicht verdrängen, nicht wegschieben, sondern sie durchleben und durchfühlen, ebnen wir den Weg dafür, dass diese unterbewussten Gefühle ein positiver Teil unserer gesamten Gefühlswelt werden können und wir innerlich wachsen. Es geht darum, dem Gefühl die Erlaubnis zu geben da zu sein. Indem ich dies zulasse, verändert sich der Druck, der in uns herrscht, es wird leichter, wir spüren Entspannung durch das Zulassen. Durch die Anerkennung und das Zulassen erhalten unsere Gefühle ihren Platz und wir werden vollständiger.

Dank der aufmerksamen Wahrneh­mung jeder Einzelheit in unseren Atemsitzungen, kann wieder jenes in Liebe angenommen werden, was früher abgelehnt und abgewertet wurde. Dieses Annehmen ist ein aktiver innerer Vorgang, indem wir aufhören, etwas abzuwerten. Wir beobachten uns selbst aus der Perspektive eines bewussten Ichs.

Tiefe Gefühle wie Frieden und Glück werden wie­der spürbar, wenn wir einschränkende Gedanken aufgeben. Sowohl geistig als auch körperlich lösen sich Blockaden auf. Die eigene Kraft, die mit Urteilen und Emotionen blockiert war, wird wieder frei­gesetzt und wir erkennen neue Wege und Perspektiven für unseren Lebensweg.

Die Atemsitzungen finden hier statt:

Praxis Ruhepunkt
Eupener Str. 6
52066 Aachen

Atemsitzung – Preis:

  • 60-90 Minuten: 105 €